warning icon

Aktuelles

Reisewarnung


24.06.2020
Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,
wir wünschen Ihnen erholsame Ferientage und viele schöne Stunden mit Ihren Kindern hier zuhause in Gelsenkirchen oder auch an anderen Urlaubsorten.
!!!Wichtig!!!
Sollten Sie in den Sommerferien in ein nichteuropäisches Ausland reisen, beachten Sie unbedingt die Informationen der Stadt Gelsenkirchen. (-> www.gelsenkirchen.de)

„Die Stadt Gelsenkirchen weist darauf hin, dass von nicht notwendigen Reisen außerhalb der Europäischen Union abgeraten wird. Dazu zählen Urlaubsreisen in Länder wie Ägypten, Marokko und auch die Türkei sowie weitere 130 Länder. Die Bundesregierung hat diese als Corona-Risikogebiet eingestuft und Reisewarnungen ausgesprochen. Die offiziellen Reisewarnungen gelten bis mindestens Ende August.
Krisenstabsleiterin Karin Welge: „Wir erhalten derzeit zahlreiche Anfragen vor allem von Menschen, die in die Türkei reisen wollen. Ich habe großes Verständnis dafür, dass viele Menschen aus Gelsenkirchen dort ihre Familien besuchen wollen, dennoch kann ich aktuell nur von einer Reise abraten, da bei einer Rückkehr aus einem Risikogebiet zwingend eine Quarantäne erforderlich ist. Bitte bleiben Sie zu Hause!“
Einreisenden und Reiserückkehrern aus dem nichteuropäischen Ausland sind aufgefordert, sich bei der Hotline der Stadt Gelsenkirchen unter 169 5000 zu melden. Die Hotline ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 13 Uhr zu erreichen. Dort werden die Daten aufgenommen und an das Referat Gesundheit weitergeleitet. Sofern Quarantänemaßnahmen erforderlich sind, werden die betreffenden Personen zurückgerufen und Einzelheiten besprochen. Grundlage zu treffender Maßnahmen ist der Paragraph 30 des Infektionsschutzgesetzes. Eine Quarantäne wird dann behördlich angeordnet, wenn ein hohes Risiko einer Ansteckung mit dem neuartigen Corona-Virus SARS-COV-2 besteht. Hiervon ist bei einem Aufenthalt im Risikogebiet grundsätzlich auszugehen. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt aufgrund ständiger Bewertungen des Infektionsgeschehens in den einzelnen Ländern. Eine Liste, welche Länder als Risikogebiet eingestuft sind, wird vom Robert Koch Institut (RKI) veröffentlicht und regelmäßig aktualisiert. Aktuelle Informationen zu den Risikogebieten sind beim RKI unter dem angehängten Link abrufbar“. (-> www.rki.de)


Bitte beachten Sie diese Informationen zur Sicherheit aller Kinder und Familien!
Kommen Sie gesund wieder!
Herzliche Grüße
Margit Hirzbruch-Dieker
(Rektorin)
....................................................................................................................

Sonderinformationen der Schule

„Für sämtliche Empfehlungen und Hinweise zur weiteren Arbeit / Beschäftigung zu Hause erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sollte ein weiteres / ihr Angebot gut in diese Auflistung passen, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.“

Sozialdienst Schule 
Der Sozialdienst Schule erweitert während der Corona-Zeit sein Angebot und führt eine WhatsApp-Gruppe ein.
Ab sofort können Eltern über diesen Link https://chat.whatsapp.com/JZXBdluTkdqCMb4k9e90pk der WhatsApp-Gruppe des Sozialdienst-Schule beitreten, wenn sie Fragen rund um das Thema Schule oder weiteren Unterstützungsbedarf haben. 

- Stadtbibliothek Gelsenkirchen: kostenloser, dreimonatiger Online-Zugang für digitale Bibliotheksangebote. Weitere Informationen unter Stadtbibliothek Gelsenkirchen 

- Der kleine Philosoph Knietzsche und das Coronavirus

- AOK-Präventionsprogramm "Henrietta & Co"
- Online-Angebot: KLARO-Bewegungspausen
zu erreichen unter klaro-labor.de
mit folgendem Passwort: KLARO20+
- Sportstunde täglich um 10 Uhr

- kostenloses Lernangebot zum Grundschulwortschatz Englisch
Code: PNPC3847528

Lernspiele:  

Videos:

Lernangebote für Kinder im Homeoffice:
Lern-App  (Anton) für die Klassen 1 bis 10
wdr.de : Sendung mit der Maus
Liebe Sorgeberechtigte, liebe Kinder,
welch eine ungewöhnliche Situation!
Trotz der notwendigen Maßnahmen zum Infektionsschutz, sollen alle die Zeit genießen können. Sicherlich gibt es viele Ideen, wie Sie diese außergewöhnliche Zeit verbringen können. Sollte es dennoch, trotz Selbststudium, doch einmal zur Langeweile kommen, dann sind diese Tipps vielleicht nützlich:
- schreibt einen Brief an die Großeltern
- schneidet gemeinsam Obstsalat
- erfindet Geschichten und schreibt sie auf
- spielt Gesellschaftsspiel / Brettspiele ohne Strom
- lest euch etwas vor
- führt täglich Tagebuch über das, was ihr erlebt habt
- sät Kresse oder Bohnen und führt ein Forscher*innen-Tagebuch
- erfindet eine Bildergeschichte mit euren Kuscheltieren (fotografiert sie in unterschiedlichen Szenen)
- erforscht, wie viele Blätter Toilettenpapier auf eine Rolle passen
- erforscht, wie viele Nudeln in einem Paket sind / wie viele Reiskörner in einer Packung sind
- legt Mal- und Geteiltaufgaben mit Gegenständen
- messt eure Räume und Möbel zuhause aus (in cm und m)
- übt die Uhrzeiten
- schätzt das Vergehen der Zeit (wann ist eine Minute vorbei?)
- spielt Fadenspiele
- übt Ausdauer indem ihr auf der Stelle sprintet

Außerdem gibt es auf wdr.de den Bereich „digitales lernen“. Dort findet ihr das tägliche Maus-Programm, Planet Schule und die Angebote des Bildungsfernsehens. logo! - die Kindernachrichten sind euch ja bekannt.


Das neue Schuljahr 2019/20

Gelsenkirchen, 13.03.2020 
Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der vierten Klassen, 
bereits gestern mussten wir die Kinder mit großem Bedauern darüber informieren, dass unsere Klassenfahrt auf Anweisung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen abgesagt werden muss.
Bisher können wir Ihnen noch keine weiteren verbindlichen Informationen geben. Es gibt die Information, dass „eventuell in Rechnung gestellte Stornierungskosten, sofern diese nachgewiesen sind, vom Land Nordrhein-Westfalen übernommen“ werden. Wir prüfen aktuell unsere Möglichkeiten und setzen alles daran, Ihnen so viel Geld wie möglich zurückzahlen zu können. 
Klar ist bereits, dass die Klassenfahrt keinesfalls zu einem anderen Zeitpunkt im laufenden Schuljahr durchgeführt werden kann, da sämtliche Bildungshäuser vollkommen ausgelastet sind. 
Wir sind sehr enttäuscht über den Ausfall, halten uns aber selbstverständlich an diesen schulischen Beitrag zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus. 
Mit freundlichen Grüßen,

die Schulleitung und die Lehrkräfte der vierten Klassen



Sicherheitswesten vom ADAC

Auch in diesem Schuljahr wurden unseren Erstklässlern Sicherheitswesten vom ADAC zur Verfügung gestellt. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder sie auch regelmäßig tragen, damit sie jetzt in der dunklen Jahreszeit von jedem Verkehrsteilnehmer gut gesehen werden können! Achten Sie bitte auch bei Ihren älteren Kindern auf das Tragen der Warnwesten und/oder anderer Reflektoren!

 

Eine Bitte...

Unsere Kinder sind das Wertvollste, was wir haben! Unter diesem Aspekt bitte ich Sie um Folgendes:

1. Bitte achten Sie besonders in der dunklen Jahreszeit darauf, dass Ihre Kinder im Straßenverkehr gut gesehen werden, zum Beispiel durch das Tragen der Warnwesten.

2. Falls Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen müssen, kommen Sie bitte so früh, dass Sie sich einen ordentlichen Parkplatz in der Nähe der Schule suchen können. Seien Sie bitte alle ein Vorbild für Ihre Kinder, indem Sie auf verkehrswidriges Verhalten verzichten. Die Regeln sind da, um uns alle zu schützen!

3. Ich würde mich sehr freuen, wenn das Rauchen auf dem Bürgersteig vor der Schule aufhören würde. Oft werden die Zigaretten in der Höhe der vorbeilaufenden Kinder gehalten und der Geruch zieht häufig in unseren Raum 001.

4. Bitte verabschieden Sie sich vor dem Schultor, wenn Sie Ihr Kind bringen und holen Sie auch dort Ihr Kind wieder ab. Wir können keine Aufsicht führen, wenn Angehörige auf dem Schulhof stehen, denn wir können nicht erkennen, ob jemand dabei ist, der gar nicht zu unserer Schulgemeinde gehört.

5. Achten Sie bitte darauf, dass für die Schulkinder auf dem Gehweg genug Platz bleibt, damit sie ohne Hindernisse den Schulhof betreten bzw. verlassen können.


6. Konflikte gehören zum sozialen Lernen. Viele Konflikte lösen die Kinder unterei-nander bzw. mit unserer Hilfe. Wenn Ih-nen Ihre Kinder von Streitigkeiten mit an-deren Kindern erzählen und Sie meinen, dass wir davon noch nichts wissen, bzw. dass dieser Vorfall sich in einem Rahmen bewegt, von dem wir als Lehrer*innen, als Schulleitung oder als Mitarbeiterinnen in der OGS und der Verlässlichen Schule Kenntnis haben sollten, dann vereinbaren Sie bitte unverzüglich einen Termin mit uns (schriftlich über das Hausaufgaben-blatt Ihrer Kinder bzw. telefonisch).
Das Ansprechen von Kindern anderer Leute verbitten wir uns!

7. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind in der Schule keine "Tarnkleidung" (Camouflage) trägt.

Das Befolgen aller dieser Bitten dient dem Schutz Ihrer Kinder!