warning icon

Hallo liebe Leser,

seit den Sommerferien sind wir nun in der zweiten Klasse und auch unsere Klassentiere, die Hasen Hugo und Heti, sind mit uns in die nächste Klasse gehoppelt.
Trotz der anstrengenden Corona-Zeit haben wir zusammen mit unserer neuen Klassenlehrerin Frau Jaklitsch schon eine ganze Menge gelernt und erlebt.
Wir haben nicht nur besser lesen, schreiben und rechnen gelernt, sondern waren auch hier und dort mal unterwegs.
So haben wir im Sommer den einen oder anderen Spielplatz in der Nähe unserer Schule erkundet und jetzt auch die Stadtbücherei. Dort durften wir uns wie ein kleiner, neugieriger Bücherwurm durch die Regale schlängeln und uns alle Bücher angucken, die uns gefielen. Danach haben wir noch mit Hilfe eines alten Diaprojektors – ja, so ein Gerät gibt es heute tatsächlich noch – eine spannende Bilderbuchgeschichte über „Freundschaft“ erzählt bekommen.
Wenn wir nicht draußen unterwegs sind oder Mathematik oder Deutsch haben, machen wir auch gerne Sachunterricht. Dabei haben wir uns gerade besonders intensiv mit dem Eichhörnchen beschäftigt. Wir haben gelernt, was es gerne frisst, was es den ganzen Tag über macht, welche Feinde es hat und was ein „Kobel“ ist. Dabei konnten wir auch einmal direkt aus unserem Klassenraum durch das Fenster ein Eichhörnchen auf dem Schulhof beobachten. Das Eichhörnchen kletterte von ganz oben im Baum aus seinem Kobel oder einem Vogelnest heraus – so genau kann man das von unten nicht sehen – und huschte schnell den Baumstamm herunter. Das war aufregend!

Jetzt aber zurück
zu Einmaleins und ABC.
Wir sagen schnell: Adé,
eure Klasse 2c

2c