warning icon

FGS-AKTUELL 27.06.2016

Liebe Eltern,

nun sind wir schon am Ende des Schuljahres 2015/2016 angekommen und wieder liegt eine sehr bewegte Zeit hinter uns. Die noch anstehenden Termine haben Sie in einer Kurzausgabe des Rundbriefes in der vorletzten Woche erhalten. Das Schalker Spielefest, das am 25.06.2016 stattfinden sollte, musste aufgrund des Wetters leider ausfallen. Morgen, am 28.06.2016 findet das Schuljahresabschlussfest statt. Es beginnt um 16 Uhr mit einer ungefähr 15-minütigen Vorstellung der Tanz–AG (unter der Leitung von Anja Skowronek) und des Schulchores. Schon zum zweiten Mal hatten wir das Glück, dass die Sparkasse Gelsenkirchen dieses Tanz-Projekt, an dem jeweils 6 Kinder aller 4. Klassen teilnehmen konnten, finanzierte. Auch im kommenden Schuljahr wird die Tanz-AG stattfinden. Ab ca. 16.15 Uhr können die angemeldeten Dritt- und Viertklässler in unsere schuleigene Disco (in die Turnhalle) gehen. Die Erst- und Zweitklässler dürfen auf dem Schulhof spielen. (Bei Regenwetter muss das Spielen auf dem Schulhof leider ausfallen). Wir hoffen aber sehr, dass wir passendes Wetter haben. Die Kinder können auch etwas zum Essen und Trinken kaufen. Geben Sie Ihnen also bitte etwas Geld mit. Der Erlös kommt dem Förderverein zugute.  Um 18 Uhr endet dieses Fest.
Am Donnerstag, den 30.06.2016 haben die Klassen 4abc um 8.15 Uhr ihren Abschlussgottesdienst in der ev. Kirche an der Königsberger Straße. Alle Kinder und ihre Eltern sind dazu herzlich eingeladen. Die Kinder, die nicht in die Kirche gehen dürfen, müssen aber auch um 8 Uhr in der Schule sein und werden dort betreut.
In diesem Schuljahr haben alle Regelklassen an dem Gesundheitsprojekt Klasse 2000 teilnehmen können. Darüber freuen wir uns sehr! Für die Klassen 1abc beglich wiederum die Sparkasse Gelsenkirchen alle Kosten (den Einsatz der Gesundheitsförderin und das Material), für die Klassen 2abc zahlte unser Förderverein (und damit SIE, wenn Sie Fördervereinsmitglied sind) und für die Klassen 3abc und 4abc zahlte der Lions Club Gelsenkirchen. An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich bei allen Geldgebern für die großzügige Unterstützung! Obwohl die Stadt Gelsenkirchen uns mit Materialien und Möbeln großzügig hilft, sind wir bei solchen besonderen Projekten auf diese zusätzlichen Sponsoren angewiesen.

Die Pläne für den Umbau (es fehlen in einigen Räumen die zweiten Rettungswege) sind genehmigt. Jetzt warten wir nur noch auf die Finanzierung, damit die sehr schönen Pläne auch umgesetzt werden können. Auf folgende Baumaßnahmen warten wir: In der  sogenannten „Aula“ im Dachgeschoss sollen zwei Räume entstehen, die vormittags von der Schule und ab der 5. Stunde von der Verlässlichen Schule genutzt werden sollen. Der ehemalige Türkischraum im 2. Obergeschoss muss umgebaut werden, damit er wieder genutzt werden darf. Im Keller soll ein Durchbruch erfolgen, sodass wir auch dort einen größeren Raum bekommen. In der ehemaligen Wohnung soll Herr Haupt sein Hausmeisterbüro bekommen. Außerdem entstehen dort zwei Differenzierungsräume. Wir alle freuen uns auf die aufgezählten Neuerungen, um dem sehr guten Lehren an unserer Schule auch den entsprechenden Raum zu geben.
In der Verlässlichen Schule gab es im Laufe dieses Schuljahres einige Umstrukturierungen. An dieser Stelle danken wir unseren langjährigen Mitarbeiterinnen Frau Dzialkowski und Frau Ress für Ihre zuverlässige und selbständige Arbeit und wünschen Ihnen alles Gute.
Nun ist die Sozialpädagogin Frau Ganß die Teamleiterin. Weitere Mitarbeiterinnen sind Frau Klemen und Frau Özmay. Auch wenn sie teilweise schon ein halbes Jahr bei uns arbeiten, möchten wir sie an dieser Stelle herzlich willkommen heißen.
Am 11. Januar 2016 starteten wir mit unserer Internationalen Förderklasse IFÖ 1 und am 25. Januar 2016 mit unserer mittlerweile von Herrn Soester geleiteten IFÖ 2. Aus diesen beiden Klassen wird nach den Sommerferien eine Klasse, da wir zum nächsten Schuljahr einmalig eine 4. Eingangsklasse (die Klasse 1d) bilden werden. Aus diesem Grund haben wir nicht mehr genug Platz für eine 2. Internationale Förderklasse. Als wir die Zusammenlegung planten, war aber schon absehbar, dass aufgrund von Umzügen und von Schulwechseln (einige Kinder wechseln in die Internationalen Förderklassen der weiterführenden Schulen) nach den Ferien nur noch 20 Kinder von den ursprünglich 40 Schülerinnen und Schülern bei uns sein werden.

Mit freundlichen Grüßen

M. Hirtzbruch-Dieker
Rektorin

AKTUELL 27.06.2016